LinksKontaktMitgliedsantrag SucheImpressumDatenschutz
 

Kreisschützenfest 2018

Administrator

Beim Schützenfest in Holsen-Schwelle-Winkhausen ging es heiß her

In den Tagen nach dem Vogelschießen stiegen die Temperaturen täglich und so stand ein sonniges aber auch heißes Fest bevor. Zwischen Vogelschießen und dem Schützenfest wurde natürlich wieder fleißig im Ort und bei den Majestäten wie dem König, Kronprinzen und den Jubelmajestäten geschmückt. Grund genug um allein die Vorfreude aufs Fest bei kühlen Getränken und Bratwurst zu feiern. Auch im Nachbarort Verne brachten die Jungschützen einen Kranz zu ihrem Jungschützenprinzen Marius Gärtner.

Am Samstag, den 24.08.2019 waren noch letzte Vorbereitungen auf dem Schützenplatz zu treffen. Wie z.B. das Anbringen der Lüftungsgeräte aus Verne. Hier gilt ein Dankeschön an die Schützenbruderschaft aus Verne für die Leihgabe um unseren Gästen die Wärme auf den Zelten erträglicher zu machen.

Um 16.30 Uhr hieß es dann Antreten. Dazu konnte Oberst Tomas Knoop wieder die Nachbarvereine aus Verne, Verlar und Thüle begrüßen, die zahlreich den Weg nach Holsen fanden. Bevor die Schützenmesse begangen werden konnte musste natürlich noch das Königspaar Thorsten Schulte und Claudia Böhle von ihrer Residenz, die sie erst 8 Monate zuvor bezogen hatten, zusammen mit ihrem Hofstaat abgeholt werden.

Vom König ging es nach erster Frontabnahme dann mit kürzestem Weg zur Kirche um die Schützenmesse zu begehen. Die Körbe für die Kollegte füllten sich dabei wie in den Jahren zuvor außerhalb der Messe mehr als von Teilnehmern in der Kirche. Ein etwas schlechtes Gewissen scheint doch da zu sein. Danach fand die Kranzniederlegung mit großem Zapfenstreich zu Ehren der Gefallenen am Kriegerdenkmal statt.

Im Anschluss ging es von der Kirche aus zum Festplatz um die Ehrungen engagierter Schützenbrüder durchzuführen.

Zunächst bat Oberst Tomas Knoop den Bezirksschießmeister Robert Lohkemper nach vorn, denn dieser übernahm die Ehrung des Ehrenkreuzes des Sports in Bronze vor, wofür der Verein unseren Kassierer der Schießsportgruppe Heinz Stümmler vorgeschlagen hat. Danach rief Tomas Knoop den Feldwebel und 2. Zugführer Guido Schulte zu sich. Nach Verlesung der Begründung steckte er ihm das Silberne Verdienstkreuz an seine Jacke. Dann übergab er das Wort an den stellvertretenden Bezirksbundesmeister Bruno Gerken. Dieser rief nun 2 Hochverdiente Schützenbrüder zu sich. Zum einen Meinolf Freesmeier und zum anderen Norbert Risse. Letzterer konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein. Die Begründungen für beide Schützenbrüder fanden vor der versammelten Kulisse bestes Gehör und so konnte Meinolf das St. Sebastianus Ehrenkreuz umgebunden werden. Norbert Risse wurde am Sonntagmorgen die Auszeichnung vom Vorstand überbracht. Sichtlich gerührt zeigte er sich auch über die Reaktionen die ihm von der aufgenommenen Rede zur Auszeichnung am Samstag gezeigt wurde.

v.l.: Oberst Tomas Knoop, Heinz Stümmler, Meinolf Freesmeier, Guido Schulte, Bezirkspräses Martin Göke, Bezirksschießmeister Robert Lohkemper

Musikalisch begleitet wurde im Anschluss auf das Festzelt marschiert. Traditionell eröffnete der König Thorsten Schulte und seine Königin Claudia Böhle den Festball mit dem Königstanz. Im Anschluss zog Oberst Tomas Knoop noch zwei Auszeichnungen für 25-jährige treue Mitgliedschaft für 2 Schützenbrüder aus den Nachbarorten vor. So erhielten Meinolf Kößmeier und Johannes Rüsing ihren Mitgliedsorden.

Nachdem Wegtreten füllten sich Zelt und Festplatz zunehmend. Abordnungen aus den nahegelegenen Orten Verne, Thüle, Verlar und auch aus Hörste samt Königspaar und Hofstaat überbrachten stimmungsvoll ihre Glückwünsche. Auch das amtierende Kreiskönigspaar Paul und Manuela Paschen aus Husen mit ihrem Kreishofstaat und dem amtierenden Königspaar samt Hofstaat durften natürlich nicht fehlen. So bereicherten noch zahlreiche Vereine und Gruppen unser Fest an diesem Wochenende um dem Königspaar zu gratulieren und die Holsener Art zu erleben.

Am Schützenfestsonntag hieß es dann wieder pünktlich um 14:00 Uhr antreten. Nach kurzer Begrüßung durch Oberst Thomas Knoop ging es dann in die Holser Heide zu unserem Königspaar. Dort wartete nicht nur das amtierende Königspaar auf die Abholung durch das Schützenvolk, sondern auch der diesjährige 25-jährige Jubelkönig Wilfried Neisemeier, sowie die Jubelkönigin Marlies Ottensmeier, die vor 60 Jahren mit Königin in den Vereinigten Staaten war.

Gemeinsam mit den Majestäten machte sich der Schützenzug zunächst auf zur Parade an der Kirche und weiter zum Schützenplatz wo Oberst Thomas Knoop das Kaiserspaar samt Hofstaat vorstellte und Claudia ihren Königinnenorden anheftete und ihr einen Strauß Blumen überreichte. Danach trat König Thorsten Schulte an das Rednerpult und lobte die Einsatzbereitschaft aller Schützen für das jährliche Fest. Im gleichen Maße bedankte er sich bei Familie, Nachbarn und Freunden und blickte noch einmal auf das Vorjahr um sich im Namen des Vereins bei allen Bürgern für den Zusammenhalt beim Kreisschützenfest zu bedanken.

v.l.: Königsoffizier Andreas Schüttemeier, König Thorsten Schulte, Königin Claudia Böhle, Königsoffizier Rainer Stark

Anschließend erhielten unsere Jubelmajestäten ihre Orden und auch Sie richteten noch einige Worte an die versammelte Gemeinde. Aufmarschiert auf dem Festzelt, den Königstanz abgehalten, verbrachte die Schützenfamilie mit ihren Gästen und musikalischer Unterstützung durch den Musikverein Verlar und dem Tambour Corps Boke einen ausgelassenen Nachmittag auf dem Festplatz. Bei der sogenannten Reise nach Jerusalem konnte man einmal mehr den Schützenfestcharakter erleben und sehen wie gut Jung- und Alt miteinander feiern können.

Nach dem Abendessen des Hofstaates ging es zum Festball über, zudem man auch den Nachbarverein aus Mantinghausen willkommen heißen konnte.

Am frühen Montagmorgen angetreten zum traditionellen Schützenfrühstück, begrüßte Oberst Thomas Knoop und Oberstleutnant Markus Ewers Gäste der Kirche, Wirtschaft und Politik und der Nachbarvereine mit ihren mitgereisten Majestäten.

Anschließend wurde durch Oberst Knoop die Ehrungen für die Mitgliedjubilare vorgenommen.

v.l.: Oberst Tomas Knoop, Bernhard Bertelsmeier, Theo Ottensmeier, Christian Heber, Michael Knoop, Willi Wolke, Michael Hannig, Aloysia Knoop, Jürgen Fischer, Sascha Stümmler, Friedhelm Wolfförster, Wilfried Neisemeier, Dirk Lammert, Hubertus Heber, König Thorsten Schulte.

25 Jahre: Joachim Flottmeier, Michael Hannig, Christian Heber, Aloysia Knoop, Tomas Knoop, Michael Krane, Dirk Lammert, Raimund Löchte, Sascha Schönbrun, Richard Terber, Jürgen Fischer, Meinolf Kößmeier, Johannes Rüsing

40 Jahre: Willi Wolke

50 Jahre: Bernhard Bertelsmeier, Michael Knoop

60 Jahre: Heinrich Knoop, Theo Ottensmeier, Stefan Thomas

An diesem Morgen konnte auch Friedhelm Wolförster mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet werden. Unter großem Beifall konnte Oberst Tomas Knoop es ihm anheften. Auch der Bezirksvorstand der Jungschützen war Anwesend um Sascha Stümmler das Jugendverdienstkreuz in Bronze zu verleihen.

Zum Vereinsmeister des Schützenvereins wurden Hubertus Heber als Sieger bei den passiven Schützen und Dirk Lammert als Sieger bei den aktiven Schützen nach vorne gebeten um die Pokale in Empfang zu nehmen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil ging es zum Biergericht über.

Da unser Schriftführer Thorsten Schulte in diesem Jahr auf dem Thron saß, übernahm Tomas Unverricht das Biergericht. Bereits die letzten zwei Jahre gestaltete er mit dem Schriftführer diesen Unterhaltungspunkt auf seine Unnachahmliche Art. Als ersten Kandidaten musste unser Oberstleutnant Markus Ewers nach vorn schreiten um seinen Schuß auf die Krone des Jungschützenvogels zu erklären. Zur Strafe musste er dann auch als Kronprinz beim Umzug am Nachmittag mit einer Pappkrone in den Reihen der Jungschützen marschieren. Als heißer Anwärter auf die Rolle der Biene Maja beim Kindertanz kam Gerrit Falkenrich in Frage. Was hat er getan? Beim Vogelschießen ließ er sich mit einem Stück des Vogels von seinen Schützenbrüdern schultern und ein Foto machen. Von diesem Foto könnte man im ersten Blick ausgehen, er habe gerade den Vogel abgeschossen. Dieses schickte er dann an seine Frau aufs Handy, die mit dem Neugeborenen Kind gerade noch daheim war. Dafür dass er seine Frau ein bisschen schocken wollte, bekam er die Quittung von den versammelten Schützenbrüdern und applaudierten ihn zur Biene Maja 2019. Da aber Thomas Unverricht nicht ganz unbeteiligt an diesem Foto war, erklärte er sich kurzerhand bereit die Rolle der Pipi Langstrumpf zu übernemen. Damit war das Biergericht aber noch nicht vorbei und Markus Ewers musst ein weiteres Mal nach vorne. Durch ein Vorkommen im Schützenfestjahr erlegte Thomas ihn noch die Aufgabe auf beim Kindertanz das Lied der Biene Maja zu singen.

Nach dem Frühschoppen wurde dann wieder am Nachmittag angetreten um unseren König von seinen 100 Liter Freibier zu erleichtern. Das Tambourcorps Boke führte anlässlich ihrer 70-jährigen Begleitung zum Schützenfest den Zug mit Ihren Jungmusikern und einem Spruchband an. Derweil wartete der König bereits im Fenster eines Ausbaus seines Hauses um den Festzug besser überblicken zu können. Beim König wurden schnell alle Schattenplätze aufgesucht. So waren im gesamten Bereich der Holser Heide 25, Schützenbrüder mit ihren Erfrischungsgetränken anzutreffen. Wehmütig platzierten sich einige auch unter der mittlerweile im Sprachgebrauch benannten KSF-Eiche ein und schwelgten in den Erinnerungen aus dem Vorjahr.

Sichtlich gestärkt ging es dann zur Parade auf den Festplatz und anschließend auf die Tanzfläche wo das Königspaar ein letztes Mal zum Königstanz antrat. Nach dem Wegtreten stand schon bald der Kindertanz an. Auch die Kinder hatten Freude an unserer Bestbesetzung der Biene Maja und Pipi Langstrumpf.

Am Abend wurde dann mit der Polonaise der Festball eingeleitet. Am letzten Abend gab unser Königspaar samt Hofstaat nochmal alles. Besonders zu den Klängen von

ACDC wurde das Zelt gerockt und die Fähigkeiten an der Luftgitarre von unserer Majestät geprüft. Nach dem das Königspaar samt Hofstaat noch einmal auf die Theke gespielt wurde klang ein Stimmungsvolles Fest aus.

Dank gilt hier besonders nochmal allen Helfern, die auch nach dem Fest dafür sorgen, dass alles wieder seinen Platz findet.

v.l.: Michael Bertelsmeier und Karina Buchholz, Lukas Freesmeier und Isabell Geier, Christian und Christina Flottmeier, Christian und Leah Tietze, Rainer Stark und Julia Bathe, Claudia Böhle und Thorsten Schulte, Andreas und Rebecca Schüttemeier, Fabian Kaimann und Jessica Tuszinski, Raimund und Daniela Bertelsmeier, Christina Fecke und Marcel Möring, Sophie Lichtenauer und Jens Flottmeier

 

© 2020 Schützenverein Holsen-Schwelle-Winkhausen
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.
Impressum - Datenschutz

Template Design by funky-visions.de