LinksMitgliedsantrag SucheImpressumDatenschutz
 

Administrator

Die „Vereinigten Staaten von Holsen-Schwelle-Winkhausen“ blicken auf ein hervorragendes Schützenfest zurück

Nach dem Königsschuss von Henrik Flottmeier am dritten Augustwochenende, der Ina Meschede zu seiner Königin erkor, lag wieder einmal eine arbeitsreiche Woche vor all den immer wieder ehrenamtlichen Helfern und Schützenbrüdern in der Gemeinde, denen der Vorstand hiermit recht herzlich dankt.

Am vergangenen Samstag konnte so der Festumzug, mit den Gastvereinen aus Verne und Verlar, zum Festauftakt durch die prächtig geschmückte Gemeinde marschieren, um das Königspaar mit ihrem schmucken Hofstaat zur Kirche zu geleiten. Zu den anschließenden Ehrungen auf dem Schützenplatz konnte der Verein in diesem Jahr den Bezirksschatzmeister vom BdSJ-Bezirk Büren, Daniel Fromme, den Bezirksschießmeister Robert Lohkemper und den Bezirksbundesmeister Michael Schütte, die so einige Orden im Gepäck hatten, begrüßen.

Steffen Wilper wurde von Daniel Fromme mit dem „Jugendverdienstorden in Bronze“ ausgezeichnet, nachdem er auf seinen jahrelangen vorbildlichen Einsatz für und in der Jungschützengruppe eingegangen war.

Der Bezirksschießmeister Robert Lohkemper konnte im Anschluss je ein „Ehrenkreuz des Sports in Bronze“ an die stellv. Schießmeisterin Gabi Reineke und an Vereinsmitglied Willi Schmitz verleihen, die sich jahrelang mit viel Engagement und tatkräftigen Einsatz um den Schießsport und um die Schießsportgruppe Holsen-Schwelle-Winkhausen verdient gemacht haben.

Zwei weitere Orden konnten vom Oberst des Schützenvereins verliehen werden. Nach der Laudatio für die beiden Schützenbrüder erhielten Rolf Althoff und Mathias Wesseler je das silberne Verdienstkreuz.   Rolf Althoff ist seit 31 Jahren Mitglied im Verein. Von 1991 bis 1997 war Rolf Althoff Beisitzer und somit Mitglied des erweiterten Vorstandes. Im Jahre 1991 wurde Rolf selbst König und stand somit 1 Jahr an der Spitze. Auch die Prinzenwürde konnte er einige Male erringen. Rolf Althoff ist auch Gründungsmitglied des 1993 gegründeten Heimatvereins, wo er von Beginn an bis 2000 Schriftführer war und beim Umbau des Heimathauses, der „Alten Schule“, tatkräftig mithalf.

Mathias Wesseler ist seit 1997 im Verein. 1997, 1999 und 2006 war er im Hofstaat. Die Königswürde errang Mathias im Jahr 2005. Von 2007 bis 2010 war er Oberstleutnant und 2. Vorsitzender des Schützenvereins und gehörte somit dem geschäftsführenden Vorstand an. Im Jahr 2010, wo der geschäftsführende Vorstand kurze Zeit nur zu 50% besetzt war, übernahm Mathias kommissarisch das Amt des Schriftführers. Auch Mathias fühlt sich dem Heimatverein sehr verbunden, dem er schon seit 2002 als Kassierer im geschäftsführenden Vorstand angehört.

Beide Schützenbrüder haben sich durch ihren Einsatz für den Schützenverein und für die Orte Holsen – Schwelle – Winkhausen  verdient gemacht, unterstrich Oberst Tomas Knoop in seiner Laudatio.

Eine noch höhere Auszeichnung wurde unserem Schützenbruder Meinolf Eikmeier zu Teil, der von unserem neuen Bezirksbundesmeister Michael Schütte mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet wurde. Meinolf Eikmeier ist seit 30 Jahren im Verein. Von 1994 bis 2012 war Meinolf Eikmeier über 18 Jahre Delegierter in unserem örtlichen Heimatverein und somit Mitglied des erweiterten Vorstandes. Im Jahr 2005 wurde ihm das silberne Verdienstkreuz verliehen. In seiner Zeit als Delegierter hat er sich in herausragender Weise um die Zusammenarbeit zwischen Heimatverein, Kirchengemeinde und Schützenverein gekümmert. Meinolf ist auch schon viele Jahre im Kirchenvorstand, wo er seit 2003 stellv. Kirchenvorstandsvorsitzender ist. Auch wenn er als stellv. Vorsitzender mit der letzten Kirchenrenovierung 2014 / 2015 viel zu tun hatte, erledigt er damals wie heute viele Aufgaben in der Kirchengemeinde im Hintergrund. Auch als Lektor in der Schützenmesse konnte der Schützenverein immer auf ihn zählen, auch wenn es darum geht, mit anzupacken, war er und ist er zur Stelle. Meinolf Eikmeier ist somit ein nachahmenswertes Vorbild für die Kirchengemeinde und uns Schützen, hieß es in der Laudatio.

Von links:
Oberst Tomas Knoop, Bezirksschießmeister Robert Lohkemper, Meinolf Eikmeier, Willi Schmitz, Mathias Wesseler, Bezirksbundesmeister Michael Schütte, Rolf Althoff,
Gabi Reineke, Schatzmeister des BdSJ-Bezirks-Büren Daniel Fromme, Steffen Wilper, Ehrenschießmeister Friedhelm Lammert

Nach den Ehrungen marschierte man dann auf das Festzelt, wo mit dem Festball begonnen werden konnte, bei dem unser Königspaar  viele Gratulationen entgegennehmen konnte.

Den Höhepunkt des Schützenfestes erreichte man dann am Schützenfest – Sonntag. Zusätzlich zu Ehren der Königin unterstützt vom Musikverein Frohsinn Verne, dem die Königin angehört, konnte man bei strahlendem Sonnenschein das Königspaar nebst Hofstaat und den 25.-jährigen Jubelkönig Meinolf Freesmeier zur großen Parade an der Kirche abholen. Zahllose Gäste säumten die Straßen in Holsen, als das Königspaar mitsamt Gefolge durch die Straßen marschierte und schließlich auf den Festplatz einschwenkte. Oberst Knoop konnte anschließend wieder viele Gäste aus nah und fern begrüßen sowie nach der Vorstellung des gesamten Hofstaates die Königin Ina Meschede und den 25.-jährigen Jubelkönig Meinolf Freesmeier mit einem Orden ehren. Das anschließende Platzkonzert auf dem Festzelt wurde beim großen Zusammenspiel der beiden Musikvereine aus Verlar und Verne und dem Tambour Corps aus Boke zu einem einmaligen Erlebnis, das dem Verein noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Beliebtheit des Schützenfrühstücks am Montag – Morgen zeigten wieder einmal die zahlreich erschienen Gäste aus benachbarten Vereinen, Kirche, Wirtschaft und Politik. Auch die Schützen waren zahlreich angetreten und freuten sich schon auf einen unterhaltsamen Morgen. Nach der Begrüßung der Gäste konnte Oberst Knoop treue Mitglieder mit dem Treueorden auszeichnen. Fünfundzwanzig Jahre dem Verein die Treue gehalten haben: Thomas Kramer, Dietmar Gutland, Mathias Harke, Thomas Risse, Franz Sprink und Roland Klein. Vierzig Jahre schon dabei sind: Bernhard Flottmeier und Josef Richter. Auf ein halbes Jahrhundert können bereits Franz Bertelsmeier, Ferdinand Flottmeier, Franz Kaup, Clemens Knoop und Helmut Unverricht zurückblicken. Das sechzigjährige Jubiläum konnten Heinz Bertelsmeier, Alois Fretter, Heinz Knoop und Bernhard Scherf feiern. Im Anschluss konnten Oberst Tomas Knoop und Schießmeister Dirk Lammert die Pokale für die Vereinsmeister an die Sieger des Pokalschießens überreicht werden. Vereinsmeister wurden Thorsten Schulte in der Klasse der aktiven Schützen und Ferdinand Wilper in der Klasse der passiven Schützen. Mit einem unterhaltsamen Biergericht, durchgeführt von Schriftführer Markus Ewers, endete ein unterhaltsamer Vormittag.

Von links:
Dietmar Gutland, Heinz Bertelsmeier, Helmut Unverricht, Alois Fretter, Ferdinand Flottmeier, Clemens Knoop, Mathias Harke, Franz Sprink, Thomas Kramer, Roland Klein, Oberst Tomas Knoop

Gegen 14.30 Uhr marschierte man abermals los um das Königspaar mit seinem Hofstaat abzuholen. Gestärkt durch das Freibier vom König erreichte man gegen 16.30 Uhr den Schützenplatz, auf dem die Parade stattfinden konnte.

Mit Beteiligung zweier verkleideter Schützenbrüder und zwar David Vossebürger als Biene Maja und Guido Schulte als Pipi Langstrumpf konnte zusammen mit der musikalischen Begleitung von der  Tanzband Verlar  die Kinderbelustigung  durchgeführt werden, die auch dem Hofstaat so einiges abverlangte. Doch am Abend waren alle wieder fit, um mit der Polonaise den Festball zu eröffnen.

 

© 2024 Schützenverein Holsen-Schwelle-Winkhausen
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.
Impressum - Datenschutz

Template Design by funky-visions.de